0664 4237293 kontakt@ww-aktiv.at

Eigent­lich sollte man meinen, dass nach dem ein­deu­ti­gen Ergeb­nis der Umfrage — 70 Pro­zent der gül­ti­gen Stim­men waren GEGEN das Fried­hofs­pro­jekt — die Pro­jekt­be­für­wor­ter das Ergeb­nis akzep­tie­ren würden und das Thema damit erle­digt wäre. Doch weit gefehlt: Bei der Gemein­de­rats­sit­zung am 18.12.2019 wurde ein Antrag von GR Wrba, dem Umfra­ge­er­geb­nis von über 70 Pro­zent Nein-Stim­men ver­bind­lich Rech­nung zu tragen und den geplan­ten Fried­hof in der Katas­tral­ge­meinde Grub nicht zu errich­ten, mit den Stim­men der ÖVP und dem grünen Vize­bür­ger­meis­ter abge­lehnt.

Eine ver­bind­li­che Absage an den Fried­hofs­bau hätte die Volks­be­fra­gung in der gesam­ten Gemeinde gegen­stands­los gemacht. Diese mit den Unter­schrif­ten von über 300 Bür­ge­rIn­nen bean­tragte Befra­gung wurde zuvor von der Gemein­de­füh­rung wegen angeb­lich hoher Kosten heftig kri­ti­siert. Nun wird die gesamte Gemein­de­be­völ­ke­rung über den zusätz­li­chen Fried­hof ent­schei­den. Wann das sein wird, muss wohl der neu gewählte Gemein­de­rat ent­schei­den.