0664 4237293 kontakt@ww-aktiv.at

Durch die Neu­auf­lage der bis­he­ri­gen Koali­tion heißt es vor allem für umwelt- und ener­gie­po­li­ti­sche Themen: „Bitte warten!“.
So wird das Ener­gie­spar- und Umwelt­schutz­pro­gramm „e5-Gemeinde“ genauso wie Ver­bes­se­run­gen in der Nah­ver­sor­gung der ande­ren Katas­tral­ge­mein­den außer Sulz wei­tere fünf Jahre nur „geprüft“. Die Schaf­fung von Rad­we­gen steht wie schon vor fünf Jahren im Arbeits­pro­gramm.
Immer­hin wurden einige lang­jäh­rige WWA-For­de­run­gen wie die Umrüs­tung der Stra­ßen­be­leuch­tun­gen auf LED oder die Schaf­fung von Grün­räu­men (Bie­nen­wie­sen) im öffent­li­chen Bereich über­nom­men.
Schade, dass unsere Idee eines Umwelt­aus­schus­ses trotz Inter­esse von SPÖ und Grünen nicht umge­setzt wurde. In diesem hätten wich­tige „grüne“ Impulse für unse­rer Gemeinde erar­bei­tet werden können.
Wir werden wei­ter­hin umwelt­po­li­tisch sinn­volle Vor­ha­ben der ande­ren Par­teien tat­kräf­tig unter­stüt­zen und feh­lende Maß­nah­men kon­se­quent ein­for­dern.

Aus­sen­dung 61, März 2020