0664 4237293 kontakt@ww-aktiv.at

Nach­dem die Fami­lie Sereda ihr Geschäft mitt­ler­weile end­gül­tig geschlos­sen hat, kur­sie­ren natur­ge­mäß ver­mehrt Fragen zum neuen Nah­ver­sor­ger, welche auch wir leider nicht zufrie­den­stel­lend beant­wor­ten können. Daher haben wir den Bür­ger­meis­ter am 18. August mit­tels eines offe­nen Brie­fes um ent­spre­chende Ant­wor­ten gege­ben. Leider gibt es diese Ant­wor­ten bis zum heu­ti­gen Tag nicht, doch werden wir diese natür­lich, sobald sie ein­tref­fen, rasch veröffentlichen.

 

An den
Bür­ger­meis­ter der
Gemeinde Wienerwald
Kir­chen­platz 62
2392 Sulz im Wienerwald

Sulz, 18.08.2021

Sehr geehr­ter Herr Bürgermeister!

Wäh­rend Fami­lie Sereda ihr Kauf­haus in weni­gen Tagen schlie­ßen wird, ist rund um den geplan­ten neuen Nah­ver­sor­ger vieles unklar. Wäh­rend einer­seits Ver­un­si­che­rung in der Bevöl­ke­rung herrscht, sind ande­rer­seits die ent­spre­chen­den Arbeits­sit­zun­gen der Gemein­de­gre­mien zuletzt sehr rar.

Daher ersu­chen wir auf diesem Weg um Klä­rung eini­ger Punkte:

Wie ist der aktu­elle Stand der Pla­nung bezüglich

  • Berück­sich­ti­gung öko­lo­gi­scher Aspekte für Bau und Betrieb (Kli­ma­ma­ni­fest)
  • Ein­reich­pla­nung
  • Ver­kehrs­pla­nung (Vor­ga­ben der BH)
  • Gewer­be­recht­li­cher Bewilligung
  • Erstel­lung der Ausschreibung

Gibt es einen aktu­el­len Rah­men­ter­min­plan über

  • Rechts­kraft Umwidmung
  • Abschluss Pla­nung
  • Bau­be­wil­li­gung
  • Aus­schrei­bung
  • Ver­gabe der Arbeiten
  • Bau­be­ginn
  • Fertigstellung/Eröffnung

Sind in diesem Ter­min­plan und der Kos­ten­kal­ku­la­tion die aktu­el­len Ver­zö­ge­run­gen und Preis­stei­ge­run­gen in der Bau­bran­che berücksichtigt?

Wie steht es um die geplante Zusam­men­ar­beit mit der Firma Kas­t­ner (Nah&Frisch)?

  • Wurde mitt­ler­weile ein kon­kre­ter Betrei­ber für den Markt gefunden?
  • Gibt es bereits einen kon­kre­ten Ver­trags­ent­wurf zwi­schen Kas­t­ner und Gemeinde?
  • Wird sei­tens Firma Kas­t­ner bzw. Gemeinde für die län­gere Ver­sor­gungs­lü­cke eine Über­gangs­lö­sung angestrebt?
  • Wenn ja, gibt es kon­krete Über­le­gun­gen für eine solche Übergangslösung?

Wir freuen uns über eine Beant­wor­tung unse­rer Fragen bis zum 25.08.2021.

Mit freund­li­chem Gruß
GGR Jürgen Alt, GR Daniela Kastl, GR Chris­tian Schil­ling, GR Karl Hirschmugl